Insgesamt sieben neu entwickelte Modelle wird es geben. Dazu gehören die Zweitakter TX 125, TE 250 und die TE 300. Die TX 125 wird wohl ähnlich wie auch schon bei der KTM 125 XC-W keine Straßenzulassung besitzen, aber evtl. über eine Einzelabnahme Zulassungsfähig sein.


Zur Viertakt-Palette gehören die FE250, die FE350 und die FE450 sowie die FE501.
Die Motoren sind leichter und bieten eine verbesserte Leistungsabgabe, was den Enduroeinsatz entgegen kommt. Die Gewichtsreduzierung war ein Fokuspunkt bei der 2017 Generation.
Außerdem kommt wieder ein Kunststoffheck und eine Umlenkung bei jedem Modell zum Einsatz.
Als Fahrwerk kommt die neue WP Xplor 48 Telegabel und ein neues Federbein von WP in Serie.
Alle Husqvarna 2017 Enduro Modelle werden ab Juli 2016 beim Husqvarna Händler verfügbar sein.

  • 22382_FE-250-2017-Studio-e1468315603786
  • 22391_FE-450_-FE-501-2017-Studio
  • 22392_FE-450-2017-Studio-e1468315582710
  • 22394_FE-501-2017-Studio-e1468315671114
  • 22403_TE-250-_-TE-300-2017-Engine
  • 22409_Enduro-2017-Fork-e1468315392947
  • 22412_Map-Switch-2017
  • 22415_Enduro-2017-rear-shock
  • 22752_FE-450-2017-Action-e1468315722881
  • 23410_FE-350-2017-Studio-e1468315630726
  • 23411_FE-450-2017-Studio-e1468315652823
  • 23413_TE-250-2017-Studio-e1468315537508
  • 23416_TE-300-2017-Studio-e1468315560615
  • 23554_TX-125-2017-Studio-e1468315516722
  • HUSKY_EX_2017_025
  • HUSKY_EX_2017_038
  • HUSKY_EX_2017_051
  • HUSKY_EX_2017_057
  • fe450
  • fe501_motor