SWM Motorrad ist eine Motorradmarke die inspiriert durch die Vergangenheit und die technische Leidenschaft von Ampelio Macchi sowie der wirtschaftlichen Kompetenz von Daxing Gong wiederbelebt wurde. Ampelio Macchi war als Technischer Direktor hauptverantwortlich für die Entwicklung der renomierten italienischen  Marken Cagiva , Husqvarna und Aprilia , welche unte seiner Leitung 51 WM Titel errungen haben. Daxing Gong ist ein sehr erfolgreicher Chinesischer Geschäftsmann und Inhaber der Shineray Gruppe.

 

  • Ausstellung-SWM-2017-003---Kopie
  • Ausstellung-SWM-2017-005---Kopie
  • Ausstellung-SWM-2017-007---Kopie
  • Ausstellung-SWM-2017-010---Kopie
  • Ausstellung-SWM-2017-013---Kopie
  • Ausstellung-SWM-2017-021
  • Ausstellung-SWM-2017-022
  • SWM-125-Laden-2017-016
  • SWM-440-Varese-2017-007
  • SWM-650-Super-Dual-2017-001
  • SWM-grand-Milano-440-2017-002
  • supermoto_2017_02
  • swm-racing2017-02
  • swm-racing2017
  • swm_03
  • swm_04

 

Unterteilt ist die Produktpalette in die Bereiche "Enduro", "Supermoto", und "Old Fashion". Es handelt sich um Einzylinder-Modelle mit Hubräumen zwischen 300 und 650 Kubikzentimeter. Der deutsche Importeur ist aus dem bayerischen Traunreut die Firma Zupin Moto-Sport.
Leistungsangaben entsprechen etwa dem bereits bewährten Husqvarna-Motoren die nun mit modernen Einspritzkomponenten ausgestattet wurden. Komponenten wie Gabeln und Bremsen kommen von namhaften Herstellern wie z.B. Kabaya und Brembo.
Das Cockpit mit Zündschlüssel und StVo Schalter ist bei den Enduros alles dabei. Ein Seitenständer und ein Sportheck bei dem der Kennzeichenhalter schnell abgenommen werden kann. Im Tank finden 7 Liter. Platz. Das Gemisch wird mittels Einspritzung aufbereitet. Die Abstimmung wurde dem neuen Hubraum entsprechend neu vorgenommen. Praktisch sind die Griffmulden am Heck. Zum Gewicht: Die Waage zeigte 112 kg! Wohlgemerkt mit vollem Tank und voller Ausstattung! Dem stehen 107 kg im Prospekt gegenüber. Und die 107 kg sind definitiv eine Ansage.
Die ehemaligen Husqvarna-Modelle wurden auf einen hohen technischen Stand gebracht. Das Händlernetz bzw. die Ersatzteilversorgung dürfte auch kein Problem sein denn die Firma Zupin blickt ja auf 40 Jahre Offroadvertrieb zurück. Der leichte 300er 4 Takt Motor wiegt nur 22 kg . Die Maße und Dimensionen sind sehr kompakt. Die Kraftentfaltung im unteren Drehzahlbereich ist dank des neuen Mappings sehr gleichmäßig und setzt sich leichfüßig bis in hohe Drehzahlen fort. Nicht von ungefähr konnte Antoine Meo mit diesem Motor vor einigen Jahren schon WM-Lorbeeren einfahren.

Die SWM RS300/500 sind reichlich bestückt. Handschützer und Motorschutz und auch gleich ein Lüfter sind serienmäßig aufgebaut.

Die SWM haben alle eine Kayaba Gabel verbaut. Die neue Kayaba funktionierte richtig gut: Unglaublich sensibel und stabil. Das Federbein ist in der Grundeinstellung weich, mit ein paar Klicks kann die Einstellung optimiert werden. Das Federbein ermöglicht sehr gute Traktion auf harten Boden. Die kleine 250er ist wendig wie eine 2 Takter, und liegt auf schnellen Passagen trotzdem stabil. Man setzt man sich auf die SWM und fühlt sich wohl. Die Bewegungsfreiheit ist auch für größere Fahrer durch die schmale Tank/Sitzkombination hervorragend.

Die SWM dürfte der Geheimtipp für eine leichte, ausgereifte 4 Takt Enduro am Markt sein, sie bietet serienmäßig eine super Ausstattung, ein Hammer Fahrwerk, ist wieselflink und trotzdem stabil auf schnellen Passagen und dazu zu einem unschlagbaren Preis.

 

  • SWM-440-Varese-2017-007
  • SWM-650-Super-Dual-2017-
  • SWM-grand-Milano-440-2017-002
  • SWM_2017_01
  • SWM_2017_02
  • concept-swm
  • concept2-swm
  • supermoto_2017_02

 

Mit der 440er bedient SWM auch die derzeitige Retro-Welle und hat hier gleich vier Modelle vom Café Racer bis zur Scrambler. Den luftgekühlten Ein-Zylinder-Motor mit Doppelauspuff basiert auf einem 400-Kubik-Antrieb von Honda.

 

 

 

motocross enduro    enduro magazin

 

weitere Pressestimmen: